NonstopNews - Der Nachrichtendienst fürs Fernsehen

NonstopNews - Der Nachrichtendienst fürs Fernsehen

13.4.24 16:14
Mordkommission ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr kann bei Wohnungsbrand einen Bewohner nur noch tot bergen - Feuer offenbar mutwillig gelegt

Polizei ermittelt wegen Mordes und schwerer Brandstiftung – Hintergründe noch unklar

12.04.24, 21:15 Uhr

Datum: Freitag, 12. April 2024, 21:15 Uhr

Ort: Hamburg

 

(sg) In Hamburg-Barmbek ist die Feuerwehr am Freitagabend zu einem Großeinsatz ausgerückt, nachdem Zeugen um 21:15 Uhr einen massiven Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Geierstraße meldeten. Die Feuerwehrkräfte, die rasch am Einsatzort eintrafen, wurden mit einem vollständig in Flammen stehenden Wohnungsbrand konfrontiert.

Bei den Löscharbeiten entdeckten die Einsatzkräfte eine leblose männliche Person in der Wohnung. Trotz der schnellen Reaktion der Feuerwehrleute konnte für den Mann jedoch keine Hilfe mehr geleistet werden.

Die Feuerwehr setzte bei dem Einsatz zwei C-Rohre ein, um die mehreren Brandherde unter Kontrolle zu bringen. Die Umstände des Feuers lassen jedoch Fragen nach dessen Ursache aufkommen. „Es gibt bestimmte Anzeichen, die darauf hindeuten, dass das Feuer möglicherweise vorsätzlich gelegt wurde“, teilte die Polizei mit. Aufgrund dieser Verdachtsmomente hat die Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

Derzeit sind die Motive oder Hintergründe des Vorfalls noch unklar. „Die Ermittlungen stehen erst am Anfang, und wir sind dabei, alle Hinweise zu prüfen“, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei hat Zeugenaufrufe gestartet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe, jegliche Beobachtungen, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, zu melden.